Oberarm-Blutdruckmessgeräte

Die Sicherheit und Genauigkeit der Oberarmmessung ist speziell Älteren und Menschen mit arteriellen Grunderkrankungen oder auch Erkrankungen wie dem Parkinson-Syndrom zu empfehlen, denn hier liegt häufig eine schlechte Endgefäßdurchblutung vor, was eine Handgelenkmessung behindern kann. Hier empfiehlt sich die Messung am Oberarm, wo die Gefäße größer sind und näher am Herzen liegen.

Parkinson-Patienten haben häufig ein Ruhighalteproblem, was bei der Anwendung von Handgelenkmessgeräten problematisch ist. Hier sind Messgeräte für den Oberarm die bessere und sichere Alternative. Auch die Menschen unter 50, die bereits entsprechende Vorerkrankungen hatten oder sehr unsportlich sind bzw. sich kaum bewegen sollten die Oberarmmessung bevorzugen.